Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6

09.08.2001

Warp 3D Treiber für die Voodoo3 VGA Karte freigegeben

DCE hat die Warp 3D GREX-PCI Treiber für die Voodoo3 VGA Karte freigegeben und online für alle G-REX-User verfügbar gemacht.

Ausserdem ist DCE dabei, die komplette Website zu überarbeiten.

Für die Blizzard PPC ist das Flash Update mit der PCI Library Ver. 1.3 erschienen. Alle G-REX-Benutzer sollten diese Variante ab sofort benutzen.



26.06.2001

Hyperion/DCE: Lizenzvertrag für Voodoo3-Treiber

DCE hat mit Hyperion Entertainment einen Lizenzvertrag geschlossen, um auch für deren G-REX PCI-Linie Voodoo3 Warp3D Treiber anbieten zu können. Lesen Sie nachfolgend die komplette Pressemitteilung:

DCE licenses Voodoo 3 Warp 3D drivers for its G-REX line of PCI products

Hyperion Entertainment is pleased to announce that it has entered into a license agreement with DCE, producers of the G-REX line of PCI hardware for the Amiga.

Under the agreement Hyperion will support DCE's G-REX 1200 and G-REX 4000 products with fully featured Warp 3D Voodoo 3 drivers for both 68K and PPC.

"We're very pleased that DCE has decided to respond to demand by its customers for Warp3D drivers for Voodoo 3", says Ben Hermans, managing partner of Hyperion Entertainment . "Amiga users currently have quite a number of PCI solutions to chose from and the manufacturers offering the widest range of drivers for their PCI solutions will clearly have a competitive advantage. From the large number of e-mails we have received, we can only conclude that the availability of 3D drivers is a key consideration for users when they make their decision to purchase a specific PCI solution. To avoid disappointment, we once again urge users interested in 3D graphics to investigate the availability of Warp3D drivers before purchasing a specific PCI solution."



26.06.2001

WIN-TV läuft unter DMA im G-REX Board

DCE freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass es nach einer intensiven Entwicklungsphase gelungen ist, die erste Beta-Version des WIN-TV Treibers, basierend auf dem Chipset BT878 bzw. BT879 fertigzustellen.

Dieser Treiber unterstützt den G-REX PCI-DMA-Modus. Mit diesem Treiber sind unsere GREX-Kunden in der Lage, mit absolut geringfügiger CPU-Belastung auf der Workbench Oberfläche ein Overlay-Window mit dem TV-Bild in jeder beliebigen Grösse und Farbtiefe darzustellen. Mit dem Release des Endproduktes ist in den nächsten vier Wochen zu rechnen.



15.06.2001

Informationen zu G-REX 4000 und MicroServer

Rene Thol hat von DCE einige interessante Informationen zu dem G-Rex 4000 Board bekommen und zusammengefasst:

  • Das GREX 4000 ist fertig, man warted nur auf die Leiterplatten vom Hersteller.
  • Das GREX 4000 wird anstelle des Daughterboards (ISA-, ZIII- und Videoslots) in das Motherboard gesteckt und mit dem Port für die CVPPC auf der CS-Turbokarte verbunden.
  • Die TV-Kartentreiber für die GREX sind weiterhin in Arbeit und stehen deshalb nicht mehr in der GREX-Werbung, da dort nur noch bereits fertige Treiber beworben werden.
  • AGP-Erweiterungen sind nicht geplant. Die AGP-Steckplätze des AmigaOne werden ebenfalls nur über PCI mit der entsprechenden Geschwindigkeit angesteuert.
  • Der geplante Microserver von DCE wird später in einen der PCI-Steckplätze gesteckt und verfügt über 2 SDRAM-Slots mit 133 MHz Bustakt. Er kann als Busmaster eingesetzt werden und hat Zugriff auf die komplette Amiga-Hardware. Leider muss eine bereits vorhandene CS-Turbokarte weiterhin im Amiga betrieben werden, und deren Prozessor(en) können nicht auf das SDRAM zugreifen (Busbreite über PCI zu schmal). Aufgrund eines CPU-Sockels können später aktuellere CPUs als G3/G4 verwendet werden. Bestehende PPC-Anwendungen laufen nicht sofort auf den neuen CPUs (aufgrund von Adressierung u. ä.), sondern können über (geringfügige) Sourcecodeänderungen bzw. über eine spezielle Library angepasst bzw. lauffähig gemacht werden.



07.03.2001

G-REX 1200

Voraussichtlich ab dem 9. März werden die G-REX 1200 PCI-Boards an Endkunden und Händler ausgeliefert. Hard- und Software sind fertig, allerdings wird noch an der Dokumentation gearbeitet.



Diese Seite ist Copyright © 2002-2017 Matthias Münch. Alle Rechte vorbehalten.
'G-REX PCI' ist ein Produkt der DCE Computer Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.



AmigaPlus
Ausgabe 01/2002
"Die G-REX-Familie, einschließlich G-REX 1200, ist [...] ein technisch ausgereiftes Produkt, das jedem BlizzardPPC-Anwender empfohlen werden kann."