Welche Grafikkarten unterstützen den VGA Bootscreen? Weshalb kann kein Generic VESA Mode unterstützt werden, damit alle Grafikkarten damit arbeiten können?
Zur Zeit nur Voodoo3 und Permedia2. Andere Karten werden später hinzugefügt. Vesa Modes sind nur Standard Modis und ein Funktionsinterface. Es ist nicht wirklich kompatibel auf der Hardwareseite. Wenn es so wäre, könnte man ein BIOS auf allen Grafikkarten nutzen. Das ist der Hauptgrund, weshalb es nicht funktioniert.
 
Wieviele Grafikkarten unterstützt die G-Rex?
Genauso viele wie PCI Slots vorhanden sind: 5, 4 oder 3.
 
Wird meine CyberStorm MKIII auch mit der G-Rex funktionieren?
Ja, die MKIII ist im Grunde eine CSPPC nur ohne PPC.
 
Funktionieren alle derzeitigen TV/Video, Netzwerk, Grafik und Soundtreiber mit allen 3 G-Rex Karten?
Ja. Alle drei Karten besitzen jeweils eine angepasste cybppc.library im Flash.
 
Funktionieren die 1200 G-Rex Warp3D Treiber mit einer G-Rex 4000D|T?
Sollten ohne Probleme funktionieren.
 
Benötigt die CSMK3 und CSPPC ein Update des Flashroms damit diese eine G-Rex Karte nutzen köen?
Ja. Die benötigten Dateien liegen den G-Rex Karten auf Diskette oder CD-ROM bei.
 
Kann die G-Rex 4000 mehr als 1 DMA Karte verwenden?
Ja. Alle Slots können DMA Karten nutzen.
 
Ich habe eine gebrauchte G-REX PCI erstanden, aber ohne Treiber-CD. Woher bekomme ich die Treiber?
Alle erhältlichen Treiber sind unter Downloads zu finden.
 
Kann ich USB Karten im G-REX verwenden?
Im Grunde schon, nur bedarf es einem DMA Update der PowerUP Karte, was von DCE aber nie angeboten wurde.

zurück zur Übersicht zum Seitenanfang

Diese Seite ist Copyright © 2002-2017 Matthias Münch. Alle Rechte vorbehalten.
'G-REX PCI' ist ein Produkt der DCE Computer Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.



AmigaPlus
Ausgabe 01/2002
"Die G-REX-Familie, einschließlich G-REX 1200, ist [...] ein technisch ausgereiftes Produkt, das jedem BlizzardPPC-Anwender empfohlen werden kann."