Besitzer eines Infinitiv II Towergehäuse von Micronik für den Amiga 1200 haben leider in Bezug auf Busboarderweiterungen keine guten Vorraussetzungen. Auch das G-REX PCI passt nur mit Einschränkungen in das Gehäuse hinein.

 
 
 

Wie auf den Bilder zu erkennen ist, lässt sich der 1. PCI Slot nicht verwenden. Für vorhandene Ausgänge von Erweiterungskarten müssten zuvor entpsrechende Aussparungen in die Rückwand gesägt werden, wodurch auch der Tastaturanschluß versetzt werden muß.


zurück zur Übersicht zum Seitenanfang

Diese Seite ist Copyright © 2002-2017 Matthias Münch. Alle Rechte vorbehalten.
'G-REX PCI' ist ein Produkt der DCE Computer Service GmbH. Alle Rechte vorbehalten.



AmigaPlus
Ausgabe 01/2002
"Die G-REX-Familie, einschließlich G-REX 1200, ist [...] ein technisch ausgereiftes Produkt, das jedem BlizzardPPC-Anwender empfohlen werden kann."